Calau

Rathaus in Calau
Rathaus in Calau

Im Jahre 1279 wurde Calau erstmals erwähnt. Jedoch unter dem Namen Calowe in einer Urkunde Heinrichs des Markgraf von Meißen. Um 1812/1813 herum während der Napoleonischen Befreiungskriege wurde auch Calau schwer besetzt. Bei Napoleons Reise nach Sachsen, im Juli 1813, durch quert dieser Calau und rastet unter einer Steileiche. Dieser Steileiche ist das Heutige Wahrzeichen Calaus, mit einer Höhe von 25 m und einem Stammumfang von 7 m ist Sie eines von 174 Naturdenkmälern. Aber auch für sein einstmals vorherrschendes Handwerk ist die Stadt Calau bekannt. Denn wer kennt nicht die Sprüche wie Mit Calauer kommst Du durch die ganze Welt"" oder ""Wer Calau nie gesehen, müsst' zur Strafe barfuß gehen"". Die Handgefertigten Stiefel standen für Qualität und waren der Renner. Um 1859 gab es in Calau mehr Stiefelmacher (144 Meiser, 70 Gesellen, 45 Burschen) als Bürgerhäuser (235). Ende des Jahrhunderts waren bereits zwei Stiefelfabriken im Ort ansässig. Dies bedeutete für Calau, das Sie als erste Stadt der Region mit Elektrizität versorgt wurden. Doch die Industrie holte Calau schon bald ein, sodass 1999 auch der letzte Schumacher sein Handwerk eingestellt hatte. Heute ist Stadt eine sehenswerte, denn viele Einzelbauten und keine Blockbauten sind das vorherrschende Bild. "

» http://www.calau.de

Alle Städte & Gemeinden in der Region Spreewald-Lausitz

Objektlage

Alle auswählen
Kartenauswahl Ferienregion Spreewald Lausitz Ferienregion Havelland Fläming Prignitz Oberhavel Uckermark Barnim Oderland Spree

Reisezeit

Anreise
Abreise
Übernachtungen:    
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Es werden alle Objekte – unabhängig
der Verfügbarkeit zu einem bestimmten
Zeitpunkt – gesucht.

Reisende

  
Kinder:
Es werden alle Objekte – unabhängig der
verfügbaren Schlafplätze – gesucht.

Kriterien




Gutschein-Code