Wittstock-Dosse

Rathaus in Wittstock (Dosse)
Rathaus in Wittstock (Dosse)

Die Stadt Wittstock/Dosse ist die drittgrößte Stadt Deutschlands und gleichzeitig die flächenmäßig größte nicht-kreisfreie Stadt Deutschlands. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 16.000. Das entspricht einer Einwohnerdichte von 38 Einwohnern je km². Im Jahre 946 wurde die Stadt in der Stiftungsurkunde für das Bistum Havelberg erstmals erwähnt. Es ist die älteste Stadt der Mark Brandenburg, das Stadtrecht erhielt sie im Jahre 1248. Die Wittstocker Burg ein Wahrzeichen der Stadt diente zwischen 1271 – 1548 als Wohnsitz für Bischöfe, daher der Beiname Alte Bischofsburg. Mit dem Tod des letzten Bischofs und der Reformation endete die Herrschaft das Bistums Havelberg. Die Reformation brachte die erste Zeitung im Jahre 1826 raus. Die wittstocker Zeitung ist die älteste Zeitung in der Prignitz. Dann 1869 wurde das Gymnasium gegründet und die Besiedlung nahm stetig zu. Mit der Anschließung 1885 an das Eisenbahnnetz wurde die Wirtschaft angekurbelt. Seit 1953 war Wittstock in der DDR eine Kreisstadt aber im Zuge der Gemeindereform verlor die Stadt 1993 diesen Status. Wittstock/Dosse zählte sich ab da zum Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Sehenswertes gibt es viel wie z.B. den Amtsturm, die Stadtmauer, das Rathaus, das Museum des Todesmarsches, das Museum Alte Bischofsburg und vieles mehr.

» http://www.wittstock.de

Alle Städte & Gemeinden in der Region Prignitz Oberhavel

Objektlage

Alle auswählen
Kartenauswahl Ferienregion Spreewald Lausitz Ferienregion Havelland Fläming Prignitz Oberhavel Uckermark Barnim Oderland Spree

Reisezeit

Anreise
Abreise
Übernachtungen:    
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Es werden alle Objekte – unabhängig
der Verfügbarkeit zu einem bestimmten
Zeitpunkt – gesucht.

Reisende

  
Kinder:
Es werden alle Objekte – unabhängig der
verfügbaren Schlafplätze – gesucht.

Kriterien




Gutschein-Code